Den Kasper entdecken bis 1. August 2021

Grafiken von Bärbel Kuntsche aus Radebeul

- Aktuelles aus der Karrasburg Coswig -

Veranstaltung: Puppentheater von und mit Volkmar Funke

Kasper, König, Räuber Hinz

17.07.2021 | 15 Uhr

Des Königs goldener Apfel ist verschwunden. Nur der Kasper kann noch helfen. Doch wie pfiffig ist er und schlau. Alle denken, nur der Räuber Hinz kann es gewesen sein. Doch der Kasper hat einen Verdacht.
Für Kinder ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Ort: Vorplatz Museum Karrasburg
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Gesellschaftssaal der Börse Coswig statt.

Ticket: 5,00 Euro (Das Ticket gilt auch für den Besuch der Sonderausstellung bis zum 1. August 2021)

Ilse will, was Nils nicht will

24.07.2021 | 15 Uhr

Ein Stück aus der Teichlausitz nach der Geschichte vom Fischer und seiner Frau.
Für junge Leute ab 7 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Min
Ort: Vorplatz Museum Karrasburg
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Gesellschaftssaal der Börse Coswig statt.

Ticket: 5,00 Euro (Das Ticket gilt auch für den Besuch der Sonderausstellung bis zum 1. August 2021)

Veranstaltung: Stadtrundgänge

Rundgang durch Coswigs Zentrum

Mi, 14.07. | 18 Uhr und Sa, 14.08. | 10 Uhr

Das Museum lädt zum Streifzug durch Coswig ein. Historische Fotografien verdeutlichen die Veränderungen im Ort. Geschichten und Sagen berichten aus vergangenen Zeiten. Entdecken Sie Coswigs Zentrum neu. Die Führung umfasst 1,5 Stunden.
Treffpunkt: am Museum Karrasburg

Eintritt frei.

Rundgang durch Neucoswig und den Spitzgrund

Sa, 17.07 | 10 Uhr. und Mi, 11.08. | 18 Uhr

Das Museum lädt zum Streifzug durch Coswig ein. Historische Fotografien verdeutlichen die Veränderungen im Ort. Geschichten und Sagen berichten aus vergangenen Zeiten. Entdecken Sie Neucoswig und den Spitzgrund neu. Die Führung umfasst 2 Stunden.
Treffpunkt: am Museum Karrasburg

Eintritt frei.

Corona Update

Ab dem 15.6. kann das Museum ohne vorherige Terminvereinbarung besucht werden.
Auch der Nachweis eines Negativ-Testes bzw. der Impfnachweis entfallen aufgrund der niedrigen Inzidenzwerte.
Die allgemeinen, z. Z. geltenden Hygienevorschriften (Mindestabstand, Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung) müssen eingehalten werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sonderausstellung verlängert bis 1. August 2021

Den Kasper entdecken – Grafiken von Bärbel Kuntsche aus Radebeul

Bärbel Kuntsches Grafiken zur Radebeuler Kasperiade zeigen einen kleinen Ausschnitt ihres vielfältigen Schaffens.

Neun Jahre entwarf sie die Motive zur Bewerbung der Kasperiade.
In ihren umfangreichen Skizzen von Figuren und amüsanten Szenen treffen bekannte Märchen aufeinander.
Und der Kasper darf natürlich nicht fehlen!
Wir laden Sie ein, ihm sowie den anderen Figuren auf den Werken von Bärbel Kuntsche in unserer Ausstellung zu begegnen.

Bärbel Kuntsche wurde 1939 in Weißenborn geboren.

In Meißen ließ sie sich zur Kunstporzellanmalerin ausbilden und arbeitete vier Jahre im Beruf.
Im Jahr 1962 begann sie das Studium der Malerei und Grafik an der Dresdner Kunsthochschule.
Sie war Mitbegründerin der Dresdner Sezession 89 – eine Vereinigung von Künstlerinnen. Sechs Jahre arbeitete Bärbel Kuntsche im Dresdner Kulturamt, war zuständig für die Künstlerförderung und Kunst im öffentlichen Raum. Seit 1998 ist sie wieder freischaffend als Malerin und Grafikerin tätig.

2005 erhielt Bärbel Kuntsche den Radebeuler Kunstpreis





- unterstützt durch -

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.